Terrassentüren bei Neubauten und Renovierungen

Es gibt Parallel-Schiebe-Kipp-Türe, Falt-Schiebe-Türen und Hebe-Schieb-Türen. Diese werden einmal aus Kunststoff und Kunststoff-Alu hergestellt. Diese werden aus Kunststoff, Kunststoff-Aluminium, Holz und Holz-Aluminium hergestellt. Die Witterungsbedingungen sind daher sehr wichtig. Während Holz einen warmen Charme versprüht, sind Alu-Rahmen deutlich stabiler und wetterunempfindlicher. Holz und Kunststoff tragen einen Teil zur Wärmedämmung bei, können jedoch in Sachen Witterungsbeständigkeit und Sicherheit dem Aluminium nicht folgen. Wer auf Witterungsbeständigkeit und Sicherheit sowie auf Wärmedämmung wert legt, sollte zu Aluminium greifen.

Parallel-Schiebe-Kipp-Tür Vorteile & Komfort

Die Parallel-Schiebe-Kipp-Tür (PSK-Türen) hat zwei mögliche Öffnungsarten: Schiebe- und Kipp-Funktion: Der bewegliche Flügel lässt sich sowohl verschieben als auch kippen. Die Kipp-Öffnung ist hier auch möglich, da es keine deckenseitig verbaute Laufschienen gibt, sondern die Türen direkt am Rahmen des festverglasten Elements entlanglaufen. Damit ist diese Art der Terrassentür eine besonders platzsparende Alternative zur klassischen Terrassentür, die wie eine Tür geöffnet und gekoppt werden kann. Die gesamte Raumfläche kann optimal genutzt werden, daher kommt diese Art der Terrassentür dort zum Einsatz, wo weit in den Raum hineinragende Türflügel nicht verbaut werden können oder das Wohnraumgefühl stören würden.

Hebeschiebetür Vorteile & Komfort

Hebeschiebetüren haben einen platzsparenden Öffnungs- und Schließmechanik, der zusätzlich dichter schließt als jede andere Art von Terrassentür. Im Vergleich zu PSK-Türen können Hebeschiebetüren nicht gekippt werden. Damit die Tür geöffnet werden kann, muss der Griff in die entsprechende Stellung gebracht, der Flügel leicht angehoben und dann einfach zur Seite gerollt werden. Bei der Hebeschiebetür läuft die Flügeltür am festverglasten Element entlang. Anders als bei PSK-Türen ist hier eine barrierefreier Einbau möglich. Gleichzeitig ist die Bedienung komfortabel, da Hebeschiebetüren mühelos auf Laufrollen bewegt werden. Die Schiebetür bewegt sich durch im Rahmen liegende Laufräder. Der Flügel senkt sich beim Verschließen in das Profil hinab, wodurch diese Tür sowohl gegen Wind und Wetter schützt und zusätzlich zur Wärmedämmung beiträgt.

Falt-Schiebe-Türen Vorteile & Komfort

Faltschiebetüren nutzen ein System aus Schienen und Scharnieren, das platzsparenden Einbau und auch das Öffnen der gesamten Glasfläche ermöglicht. Anders als bei Hebeschiebetüren oder Parallel-Schiebe-Kipp-Türen, werden bei Faltschiebe-Türen, die einzelnen Türflügel gefaltet und an der Seite als Paket fixiert. Dadurch kann mehr Tageslicht in Ihren Wohnraum gelangen und einen eleganten Übergang zum Garten oder auch in den Wintergarten geschaffen werden. Falttüren können beispielsweise im ganzen geöffnet und zur Seite „gefaltet“ werden. Mit Falttüren können große Flächen abgedeckt und verglast, die bei wünsch beliebig geöffnet werden können, wodurch eine ganze „Wohnwand“ geöffnet werden kann und natürliches Tageslicht sowie Luft in den Raum hineinkommen kann.

Wie bei allen Fenstern, muss man auch hier auf folgendes achten:

  • Kammern-Profilsystem
  • Flügelbautiefe
  • Zargenbautiefe
  • Verglasung
  • Uw-Wert
  • Ug-Wert
  • Dichtungsebenen
  • Bodenschwelle
  • Flügelbremse
  • Getriebedämpfer

Bautiefe von Terrassentüren

Die Bautiefe der meisten Terrassentüren aus Kunststoff-Aluminium beträgt 90 mm. Bei Terrassentüren aus Kunststoff sind diese beispielsweise 70-85 mm. Bei Holz beträgt die Bautiefe zwischen 68 mm und 78 mm. Bei Hebeschiebetüren sind je nach Material Bautiefen zwischen 68 mm von 197 mm: Bei der Hebeschiebetür läuft die Flügeltür am festverglasten Element entlang. Bei Faltschiebetüren sind Bautiefen von 68 mm möglich. Bei Parallel-Schiebe-Kipp-Türen sind Bautiefen von 68 mm bis 96 mm möglich, dort sind die Bautiefen geringer, da die Türen direkt am Rahmen des festverglasten Elements entlang laufen.

Verglasungen bei Terrassentüren

  • Isolierglas
  • Schallschutzglas
  • Sicherheitsglas
  • Ornament- und Strukturglas

Die Türentypen von Terrassentüren

Es gibt zweiflüglige, dreiflüglige und vierflügelige Türen. Je nach Geschmack und gewünschter Öffnungsweise muss hier gewählt werden. Die Breite der Türen kann variabel eingestellt werden. Bei zweiflügligen Türen mit 3600 mm Breite sind es 2 Fenster mit je 1800 mm und bei vierflügligen Türen mit einer Breite von 3600 sind es 4 Fenster mit 600 mm breite.

Es gibt verschiedene Kombinationen von Festverglasung, Drehflügel und / oder Schiebeflügel. Grundlegend unterscheidet man zwischen 2- und 3-teiligen Konstruktionen, die individuell mit Festverglasung, Dreh- und Schiebeflügel versehen werden können. Je nach Anwendungsfall Familienhaus oder Büro, lassen sich so unterschiedliche Kombinationen erstellen, die auf das jeweilige Raumgefühl passen.

Gewicht und die Kippfunktion: Je nach Größe der Schiebetür kann die Verglasung für eine Kipp-Funktion zu schwer werden, weshalb diese Funktion bei bestimmten Flügelgrößen nicht angeboten wird. Auch kommt es auf die Verglasung an sich an: Mehrscheiben-Verglasungen wiegen mehr als einfache Verglasungen.

Terrassentüren vermessen

Aufmaß beachten!
Wenn ein Aufbaurolladen vorhanden sein wird, wird das Gesamtmaß wie folgt gemessen: Rolladenkasten + Fenster + Fensterbankanschlussprofil!

Wenn ein Vorbaurollladen vorhanden sein wird, wird das Gesamtmaß wie folgt gemessen: Rahmenverbreiterung für Montage + Fenster + Fensterbankanschlussprofil!

Die meisten Fenster sind zwischen Gesamtbreite 1760 mm und 3635 mm möglich. Die Gesamthöhe beträgt in den meisten Fällen 1635 mm – 2510 mm

Im Vergleich zu normalen „Balkontüren“ haben Terrassentüren die beliebte Schiebe-Funktion und können bis zu 300 mm länger (Gesamtbreite) und ca. 200 mm höher (Gesamthöhe) konfiguriert werden.

Bodenschwelle bei Terrassentüren

Bei einem Zugang aus dem Wohnzimmer in den Garten, Balkon oder Terrasse sollte die Bodenschwelle möglichst Bodentief sein, um einen reibungslosen Übergang zu schaffen und Verletzungsgefahren durch Stolpern zu vermeiden.
Auch der Barrierefreie Zugang wird heute großgeschrieben und kann durch trittsichere und tiefe Bodenschwellen erreicht werden.

Kammern-Profilsystem bei Terrassentüren

Bei Terassentüren hängt die Qualität des Fensters von der Anzahl der Kammern ab. Diese reichen vom 2- bis hin zum 7-Kammer-System. Einige Fensterhersteller bieten zwar noch das Doppelkammer-System an, jedoch gilt dieses System als bereits überholt. Die meisten Fenster sind bereits mit einem 3-Kammer-System ausgestattet. Moderne Mehr-Kammer-Fensterprofile erreichen höchste Werte beim Wärmeschutz. Heute sind allerdings Fensterprofile modern, die mindestens vier Kammern aufweisen.

Flügelbremse bei Terrassentüren

Flügelbremse ist sinnvoll, wenn kraftvoll die Flügeltür aufgezogen wird um in den Garten zu gelangen. Manchmal absichtlich oder unabsichtlich: Die Flügeltür der Terrassentür kann schaden erleiden. Eine Flügelbremse sorgt dafür, dass die Hebeschiebetür sanft und sicher schließt und öffnet. 

Wärmedämmung und Dichtungen bei Terrassentüren

Die meisten Terrassentüren haben zwei bis drei Dichtungsebenen, die zusammen optimal zu Schall- und Wärmeschutz beitragen. Durch die speziellen Schließverfahren haben sie auch eine erhöhte Dichtigkeit, die vor Wärme und Feuchtigkeit schützt. Zusätzliche Dichtungsebenen im Schwellenbereich und gedämmte Verbreiterungen im Fußbodenbereich tragen mit einer feuchtigkeitsabweisenden Schicht zusätzlich bei.

Getriebdämpfer bei Terrassentüren

Der Getriebedämpfer steuert die Bedienung des Griffes, so dass dieser kontrolliert und fast von selbst, leise und exakt in die Geschlossenstellung zurückgleitet.

Öffnungsart bei Terrassentüren

Hebe-Schiebe nach rechts: Der Flügel kann von rechts nach links verschoben werden. Anders sieht es bei Hebe-Schiebe nach links: Der Flügel kann von links nach rechts verschoben werden.

Lese hier weiter:
Wärmedurchgangskoeffizient
Wärmedurchgangskoeffizient Uw von Fenstern
Wärmedurchgangskoeffizienten des Rahmens Uf (Flügel und Rahmen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.