Das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (kurz: EEWärmeG), verlangt bei Neubauten den Einsatz von beispielsweise Solaranlagen, Holzheizungen oder Wärmepumpen, die einen bestimmten Anteile von regenerativer Energie abdecken sollen. Es gibt viele technische Möglichkeiten als Bauherr bei Neubauten als auch Renovierungen eine regenerative Vollversorgung zu erreichen. Gerade in der Zukunft wird Gas und Öl teurer und zu einem Luxusprodukt der Energiegewinnung. Daher sollte frühstmöglich auf erneuerbare Energien wie Sonne, Wind, Holz und Biomasse aber auch Erd- und Umweltwärme zurück gegriffen werden.

Es gibt verschiedene Arten von Heizungen, die jede für sich bestimmte Vor- und Nachteile mit sich führt, und auch auf bestimmte Bedarfsgruppen passen. Man muss bei der Planung der Heizung viele Aspekte einbeziehen lassen, vor allem: Was will ich mit der Heizung machen?

Es gibt die klassische Gasheizung, Flüssiggas, Ölheizung, Holzheizung, Blockheizkraftwerke, Solarenergie und die verschiedenen Arten der Wärmepumpe.

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.